Eva Tichy

Älter als der Hexameter?

Schiffskatalog, Troerkatalog und vier Einzelszenen der Ilias
2010, 17x24cm, 160 Seiten, Fadenheftung, fester Einband
978-3-934106-78-9
38,00 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten
      

Die Ilias gilt als Werk Homers, eines ionischen Dichters des 8. Jahrhunderts v. Chr., und handelt in alter Tradition vom Kampf um Troia, der spätestens um 1200 v. Chr. stattfand.

Wer die historische Dimension mit einbezieht und das griechische Original betrachtet, steht vor dem Problem, dass auch und gerade ›alte‹ Textpartien mit jungen, metrisch erzwungenen Ionismen und Irregularitäten durchsetzt sind. Auf der Basis des Hexameters ist dieser Widerspruch nicht auflösbar. Es bleibt die Annahme, dass vorhomerische (Kurz-)Epen und Balladen noch in einem älteren, ›äolischen‹ Versmaß gedichtet wurden und, wenn sie in der Ilias verwendet sind, Zeichen späterer Anpassung an den Hexameter aufweisen. Eine bereits verfügbare Hypothese wird nochmals dargestellt, zur Anwendungsreife gebracht und in einer Versuchsreihe an rund 580 Versen erprobt. Dabei achtet die Autorin auf Nachprüfbarkeit und vertraut darauf, dass die zahlreichen, oft überraschenden Ergebnisse für sich sprechen.