Eugen Hill

Die Aorist-Präsentien des Indoiranischen

Untersuchungen zur Morphologie und Semantik einer Präsensklasse

978-3-934106-57-4
39,00 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten
      

Reihe: Münchner Forschungen zur historischen Sprachwissenschaft, Bd. 7

Die indogermanische Verbalmorphologie bietet immer noch ungelöste Probleme. Zu den noch offenen Fragen gehört, warum es verschiedene Präsensstammbildungen gibt und was ihre Funktionen waren. Gegenstand der Monographie ist eine Klasse von Präsensstämmen in den indoiranischen Sprachen Vedisch, Avestisch und Altpersisch, die Klasse der sogenannten Aorist-Präsentien. Die Arbeit bietet eine vollständige Sammlung der gesicherten Fälle in den ältesten indoiranischen Texten mit allen bezeugten paradigmatischen Formen und jeweils einer genauen Beschreibung ihrer semantischen und syntaktischen Verwendung. Eine systematische Untersuchung der Textbelege unter Einbeziehung der wurzelverwandten Präsens- und Aoriststämme mit anderer Morphologie ermöglicht Einblicke in die Entstehung und die ursprüngliche Semantik der Präsensklasse.