Eva Tichy: Kleine Schriften

 
2018. 17 x 24 cm, 714 Seiten, gebunden
978-3-944312-65-1
98,00 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten
      

In diesem Band befinden sich sämtliche »kleinen« Publikationen Eva Tichys von 1976 bis 2018. Neben dem erleichterten Zugang wird so auch eine Gesamtschau möglich, durch die Tichys Forschungsergebnisse ihre Bedeutung und Aktualität für die Indogermanistik unter Beweis stellen können. Der Vorgeschichte der homerischen Sprache, insbesondere der homerischen Metrik, widmet sich Eva Tichy bereits in einigen ihrer frühen Arbeiten. Später greift sie die Hypothese von Nils Berg erneut auf und wendet diese auf den Gesamttext der Ilias an. Auch in ihren etymologischen Arbeiten, bei der Untersuchung verbaler Kategorien wie der Modi, des Kausativs oder der Desiderativa, in Fragen des Aspektgebrauchs im Urindogermanischen, in alten und modernen Sprachen nimmt Eva Tichy stets Fäden der indogermanistischen Tradition auf und verbindet diese mit neuen Forschungsansätzen zu ihren ganz eigenen Erkenntnissen.

PDF-Datei