Germanistische Linguistik

Diskurs ‒ ethisch

 
2020. 17 x 24 cm, 202 Seiten,
978-3-944312-79-8
36,00 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten
      

Reihe: Sprache – Politik – Gesellschaft, Band 26

Der Tagungsband enthält die Beiträge der 8. Jahrestagung des Netzwerks »Diskurs – interdisziplinär«, die am 15. und 16. November 2018 am Leibniz-Institut für Deutsche Sprache, Mannheim, stattfand. Einleitend formulieren die Herausgeberin und der Herausgeber die zentralen Fragen, denen die Linguistik beim Thema »Ethik im Diskurs« gegenübersteht: Sollen moralisches bzw. amoralisches Handeln Gegenstand oder Richtwert linguistischer Arbeit sein? Unter welchen Voraussetzungen und mit welchem Ende kann zwischen Moral und Amoral in der Linguistik überhaupt unterschieden werden? Liegt moralisches Handeln und die in ihm verankerten Überzeugungen im Sprachgebrauch und damit im Gegenstandsbereich der Linguistik oder kann Sprache nicht vielmehr gänzlich neutral für alle Zwecke in Dienst genommen werden? Die teils grundlegenden, teils anwendungsorientierten Beiträge vermitteln einen Eindruck von den Problemen und den Möglichkeiten einer verantwortungsethischen Linguistik.

PDF-Datei